Was ist Osteopathie

Die Osteopathie ist eine sanfte, sichere und ganzheitliche Medizin. Osteopathische Techniken sollen Schmerzen und Blockaden lösen, Störungen im gesamten Körper beseitigen.

Sie betrachtet den Körper und seine Funktionen im Zusammenhang und fördert die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Das ganzheitliche Therapiekonzept betrachtet nicht nur Skelett, Muskeln und Bänder sondern den gesamten Menschen: Lebensstil,  Lebensgewohnheiten und die allgemeine Verfassung werden berücksichtigt.

Der Körper funktioniert im Verbund. Alle Knochen, Muskeln und Organe sind direkt oder indirekt miteinander verbunden: das Becken mit der Schulter, die Nieren mit der Wirbelsäule das Kreuzbein mit dem Nacken... Daraus folgt, dass die Ursachen oft weit entfernt vom Ort der Symptome liegen. Daher werden Diagnose und Therapie möglichst ganzheitlich ausgerichtet.

Aufgrund ihres eigenen Ansatzes kann die Osteopathie oft wirksam helfen und ist eine die Schulmedizin ergänzende Form der Medizin.

 

Heilung durch Selbstheilung.