Herzlich Willkommen.


Auf unserer neuen Homepage erfahren Sie Wissenswertes über mich und meine Arbeit als Heilpraktiker mit dem Schwerpunkt Osteopathie.


Als zusätzliche wertvolle Ergänzung hat sich meine ergänzende Ausbildung als Physiotherapeut in der Praxis erwiesen.

Sie finden Informationen zur Osteopathie, weiterführende Links sowie Empfehlungen und Aktuelles zu meiner Praxis.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.


Herzlichst,

Ihr Ronny Pfeiffer

ÜBER MICH

Ausbildung

Meine Ausbildung und beruflicher Werdegang:

Osteopathie für Kinder (2014 – 2016), Dynamic Stillness in Neuwied

• Heilpraktiker (2009), GHF (Giessener Heilpraktiker Schule GbR)

• Osteopathie (2002 – 2007), College Sutherland in Berlin und Wiesbaden

• Manuelle Therapie (2000 – 2002), ÄMM (Ärzteseminar Berlin e.V.)

• Physiotherapeut (staatl. geprüft 1996 - 1999), IFBE – med. GmbH Marburg

Mitglied im Register der traditionellen Osteopathen in Deutschland GmbH (ROD). Ein Verband der die Interessen der Osteopathen vertritt, aber auch z.B. über die Fortbildungspflicht der Mitglieder wacht. Mehr finden Sie hier: www.r-o-d.info

Philosophie

Seit 20 Jahren arbeite ich mit dem höchsten Gut des Menschen: der Gesundheit.

Eine gründliche Ausbildung, umfassende medizinische Grundlagen und lange Erfahrung in erfahrungsheilkundlichen Diagnose- und Therapieverfahren bilden die Basis für meine Tätigkeit.


Die erfolgreiche Behandlung und Therapie unterschiedlichster Beschwerden und Erkrankungen erfordert verschiedene Maßnahmen:

• Genaue Analyse der Ursachen der Beschwerden

• Ausführliche Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese)

• Ganzheitliche Betrachtung der Patienten

• Individuelle Therapie für jeden Patienten – maßgeschneidert

Die Osteopathie findet immer mehr Anerkennung in Deutschland. Viele Patienten wünschen sich sanfte Medizin ohne Skalpell und Tabletten, wie die Osteopathie sie zu bieten hat. Besonders bei Gelenkproblemen, Rückenschmerzen und Migräne liefert die Osteopathie gute Erfolge. Diese Tatsache hat dazu geführt, dass immer mehr Krankenkassen im Rahmen freiwilliger Zusatzleistungen die Kosten ganz oder teilweise übernehmen. Die Rücksprache mit der eigenen Kasse oder auch ein Kassenvergleich lohnt also. Ich möchte diese Behandlungsrichtung voranbringen und zu weiterer Akzeptanz beitragen.

Nach einer erfolgreichen 2-jährigen Ausbildung auf dem Gebiet der „Kinderosteopathie“ bin ich seit Dezember 2016 anerkannter Kinderosteopath.

Zukunft/Pläne

Schmerzfrei leben -

der Veränderung eine Chance geben.

OSTEOPATHIE

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine sanfte, sichere und ganzheitliche Medizin. Osteopathische Techniken sollen Schmerzen und Blockaden lösen, Störungen im gesamten Körper beseitigen.


Sie betrachtet den Körper und seine Funktionen im Zusammenhang und fördert die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Das ganzheitliche Therapiekonzept betrachtet nicht nur Skelett, Muskeln und Bänder sondern den gesamten Menschen: Lebensstil,  Lebensgewohnheiten und die allgemeine Verfassung werden berücksichtigt.


Der Körper funktioniert im Verbund. Alle Knochen, Muskeln und Organe sind direkt oder indirekt miteinander verbunden: das Becken mit der Schulter, die Nieren mit der Wirbelsäule das Kreuzbein mit dem Nacken... Daraus folgt, dass die Ursachen oft weit entfernt vom Ort der Symptome liegen. Daher werden Diagnose und Therapie möglichst ganzheitlich ausgerichtet.


Aufgrund ihres eigenen Ansatzes kann die Osteopathie oft wirksam helfen und ist eine die Schulmedizin ergänzende Form der Medizin.

Geschichte der Osteopathie

Historisch betrachtet geht das Konzept auf den Amerikaner Andrew Taylor Still (1828-1917) zurück. Er war Arzt und Pfarrer und prägte den Begriff Osteopathie.

Damals waren die Kenntnisse der Schulmedizin noch mangelhaft und wenig entwickelt. Hilflos musste er dem Tod seiner Frau und vier seiner Kinder mit ansehen. Er versuchte den Begriff der Medizin zu erweitern und suchte immer nach den Ursachen bestimmter (Krankheits-) Symptome. Aus seinen Forschungen über Blut und Gefäßsysteme, Knochen, Muskeln und Sehnen entstand ein genaues Verständnis für die wechselseitige Abhängigkeit der verschiedenen Funktionsebenen.


Bemerkenswert, das in den USA die Osteopathie anerkannt und dort der Schulmedizin gleich gestellt ist. Auch in Europa, besonders den Niederlanden, Belgien sowie England ist die Osteopathie als Behandlungsform schon weit verbreitet.

Für wen?

Blockaden im Körper verursachen unterschiedlichste Schmerzen.
Osteopathie kann lindernde Wirkung haben bei:


• Migräne und Kopfschmerzen

• Chronischen Nacken- und Rückenschmerzen

• Bandscheibenproblemen

• Verdauungsstörungen

• Dysfunktionen im Kiefergelenk

• Schlafstörungen

• Schwindel

• Tinnitus

• Blasenentzündung

• Nierenprobleme

• Probleme mit Wechseljahren

• „Schreibabys“

• Schiefhals

• Skoliose

Möglichkeiten

Osteopathie kann bei Erwachsenen und Kindern allein oder mit anderen Therapien kombiniert werden.

Ist eine osteopathische Behandlung nicht angebracht (Infektionen, Krebs, seelische Erkrankungen) suchen wir gemeinsam nach Alternativen.

Kosten

Dauer der Behandlung: 50 - 60 Minuten


Behandlungskosten: 80,00 €

Kosten und Abrechnung: nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH)


Normalerweise sind 3 Behandlungen im 14 tägigen Rhythmus erforderlich, bei chronischen Beschwerdebildern
erst nach genauer Diagnose erkennbar.

Insgesamt stehen meinen heilpraktischen Leistungen Kassenpatienten mit Zusatzversicherung, Privatpatienten
und Selbstzahlern (auch Präventivbehandlungen) offen. 

Aktuell leisten immer mehr Krankenkassen einen Zuschuss bis zu 80 % der Kosten. Bitte fragen Sie Ihre Krankenkasse.


Bitte beachten Sie: Vereinbarte Termine können Sie selbstverständlich bis zu 24 Stunden vorher kostenfrei und ohne Angabe von Gründen stornieren. Zu spät abgesagte oder unentschuldigte Termine müssen wir Ihnen leider
in Rechnung stellen, da die für Sie eingeplante Arbeitszeit nicht anderweitig nutzbar ist. Wir bitten um Verständnis.

Heilung durch Selbstheilung.

PRAXIS